Abgesagt: 21. Bergischer 24-Stunden-Lauf

Nächtes Jahr wird der Bergische 24-Stunden-Lauf 40 Jahr alt. Eigentlich ein Grund zum Feiern. 1981 wurde der Lauf von Bernhard Keyßner und Albrecht Franz ins Leben gerufen um damit den Bau unseres Jugendfreizeitheims zu unterstützen, ohne das wir den Lauf heute gar nicht mehr durchführen könnten. Auch heute fließt wieder ein Teil des Erlöses aus der Veranstaltung in den Erhalt dieses Hauses. Der andere Teil wird an unterschiedliche gemeinnützige Projekte gespendet.

Letztes Jahr haben wir die 20. Ausgabe veranstaltet. Zum Glück, denn Ende Juni hatten wir bestes Wetter und niemand dachte auch nur im Entferntesten an ein kleines Virus namens SARS-COV-2, das die ganze Welt lahmlegen würde.

Aber nun trifft es auch den Bergischen 24-Stunden-Lauf. Hatten wir im Juni diesen Jahres noch die Hoffnung, dass wir 2021 ganz normal die 21. Ausgabe hätten veranstalten können, so müssen wir heute feststellen: Das wird wohl nichts werden.

Niemand kann aktuell einschätzen wie die Lage in Juni 2021 aussehen wird, was an Veranstaltungen möglich sein wird, und wenn unter welchen Auflagen.

Da der Bergische 24-Stunden-Lauf von Ehrenamtlichen organisiert wird und wir auf eine große Anzahl an freiwilligen Helfern angewiesen sind, hat sich das Organisationsteam schweren Herzens dazu entschlossen, den Lauf in 2021 nicht durchzuführen.

Unser Freund Thomas Saour hat den letzten Lauf in bewegten Bildern festhalten.

Der nächste Bergische 24-Stunden-Lauf wird dann - so das Virus uns dann lässt - im Juni 2022 stattfinden.

Bis dahin: Bleibt gesund!

Euer Orga-Team

Zurück